Menu

LF 10/6

LF 10/6

 

Das Löschgruppenfahrzeug LF 10/6 ist das Erstangriffsfahrzeug der Feuerwehr Niederscheld. Mit seiner Besatzung von 9 Feuerwehrleuten und der Beladung zur Brandbekäpfung und der einfachen technischen Hilfeleistung können nahezu alle Einsatzszenarien abgearbeitet werden. Neben der Normbeladung wurden bei diesem Fahrzeug auch einige Sonderlösungen realisiert um der besonderen Einsatzlage in Niederscheld und der Umgebung gerecht zu werden.

Zusätzlich zur Normbeladung verfügt das Fahrzeug über einen pneumatisch ausfahrbahren Lichtmast mit Xenonscheinwerfern. Damit ist eine schnelle Ausleuchtung der Einsatzstelle ohne den Einsatz eines tragbaren Spannungserzeugers möglich.

Da die Feuerwehr Niederscheld auch in die Alarm- und Ausrückeordnung des Schlossbergtunnels in Dillenburg eingebunden ist sind entgegen der Normbeladung 6 statt der üblichen 4 Atemschutzgeräte im Fahrzeug verlastet. Um die längeren Anmarschwege bei Einsätzen um Schlossbergtunnel abdecken zu können handelt es sich bei den Atemschutzgeräten um Doppelflaschengeräte.

 

Technische Daten
Funkrufname Florian Dillenburg 7-43-1
Fahrgestell Mercedes Atego 1118 ( 177 PS )
Aufbau Iveco Magirus Brandschutztechnik Weisweil Alu Fire 3
Baujahr 2008
Besatzung 1 : 8 Löschgruppe
Löschmitteltank 1000 Liter
Beladung
  • Pneumatischer Xenonlichtmast mit Fernbedienung
  • Heckwarneinrichtung
  • 4 Handsprechfunkgeräte Digitalfunk HRT
  • 6 Atemschutzgeräte ( 2 Stück im Mannschaftsraum )
  • HiPress Löschgerät
  • Hochdrucklüfter
  • Notfallrucksack
  • Absturzsicherungsset
  • Hygieneboard
  • TS8/8
  • Tauchpumpe TP 4/1
  • Tragbarer Spannungserzeuger
  • 4 teilige Steckleiter
  • Motorkettensäge mit Schnittschutzausrüstung
  • Trennschleifer
  • 2 C-Schläuche mit Hohlstrahlrohr als Schnellangriff
Bemerkung

Das LF 10/6 ist für den Löschangriff und technische

Hilfeleitungen in kleinerem Umfang ausgelegt.